Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Ausschreibung   Ausschreibung Region Stuttgart, Fellbach, Leinfelden-Echterdingen, Filderstadt für Feuerwehrcontainer / Abrollbehälter

Ausschreibung Los-ID 1755780

Jetzt diese Unternehmen einsehen >>
potentielle Bieter für


kontaktieren
Werbemodul mit Innenausstattung
Werbemodul mit Innenausstattung

II.1.4)

Kurze Beschreibung:

Der Auftraggeber beabsichtigt, ein repräsentatives und barrierefreies Werbemodul zur Nachwuchsgewinnung - in Form eines Abrollbehälters oder einer Anhängerlösung mit Maulkupplung - mit verschiedenen Aktionsbereichen inklusive Inneneinrichtung, IT-Ausstattung und IT-Fernwartung und Zubehör zu beschaffen, das mit einem dreiachsigen Wechselladerfahrzeug bzw. einem Zugfahrzeug transportiert und ohne ein zusätzliches Hilfsmittel wie beispielsweise einem Kran auf öffentlichen Plätzen und Messen aufgestellt werden kann. Die Herstellung der Funktionsfähigkeit der vorgesehenen Aktionsbereiche umfasst u.a. verschiedene Programmierungsleistungen sowie die Beibringung und individuelle Einrichtung eines Virtual-Reality-Films.

II.1.5)

Geschätzter Gesamtwert

II.1.6)

Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.2)

Beschreibung

II.2.1)

Bezeichnung des Auftrags:

II.2.2)

Weitere(r) CPV-Code(s)

30200000

39110000

39120000

72200000

II.2.3)

Erfüllungsort

NUTS-Code:

DE111

Hauptort der Ausführung:

70173 Stuttgart

II.2.4)

Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beabsichtigt die Beschaffung eines Werbemoduls mit folgenden Eigenschaften:

Es soll ein repräsentatives und barrierefreies Werbemodul zur Nachwuchsgewinnung - in Form eines Abrollbehälters oder einer Anhängerlösung mit Maulkupplung - mit verschiedenen Aktionsbereichen inklusive Inneneinrichtung, IT-Ausstattung und IT-Fernwartung und Zubehör beschafft werden, das mit einem dreiachsigen Wechselladerfahrzeug bzw. einem Zugfahrzeug transportiert und ohne ein zusätzliches Hilfsmittel wie beispielsweise einem Kran auf öffentlichen Plätzen und Messen aufgestellt werden kann.

Das Werbemodul soll auf beiden Längsseiten über hydraulisch ausklappbare Dach- und Bodenplatten verfügen. Die Dachplatten sollen über hydraulisch ausklappbare Werbepanels verfügen.

Im Innenraum soll das Werbemodul über einen begehbaren Lagerraum verfügen, der u. a. eine Computereinheit beinhaltet, von dem aus die IT-Ausstattung des Werbemoduls zentral gesteuert werden kann.

Das Werbemodul soll über einen Touchscreen-Modul verfügen, über welches u. a. eine individuell vom Auftragnehmer zu erstellende oder anzupassende Spielesoftware gespielt werden kann, die einem digitalen Spielautomat gleicht.

Das Werbemodul soll über einen Reaktionstest verfügen, mit dem spielerisch die Reaktionsgeschwindigkeit geprüft werden kann.

Das Werbemodul soll über 2 Touchpoints verfügen, die auf den aufklappbaren Bodenplatten aufgestellt werden können. Die Touchpoints sollen jeweils aus einer attraktiven Säule sowie einem Tablet bestehen. Die Tablets sollen so eingerichtet werden, dass nur bestimmte Anwendungen (Zugriff auf bestimmte Webseiten und vorab aufgespielte Inhalte) möglich sind.

Das Werbemodul soll über einen Kommunikationsbereich verfügen, der im Wesentlichen aus einem Einbauschrank, Hochtisch und Sitzgelegenheiten besteht.

Das Werbemodul soll im Außenbereich über eine Fotobox verfügen. Die Fotobox soll die Aufnahme und das Ausdrucken von Fotos sowie die Auswahl unterschiedlicher Fotohintergründe ermöglichen.

Das Werbemodul soll über einen Aktionsbereich Medizin verfügen, der aus einem Sitztisch, Sitzgelegenheiten, einem Handkraftmessgerät, einem Koffer mit Pflastermaterial sowie einem Trainingsdefibrillator mit übungspuppe besteht.

Das Werbemodul soll über eine aufbaubare Brücke aus Schaumstoffeinzelteilen verfügen, die Interessierte vor dem Werbemodul gemeinschaftlich aufbauen können.

Das Werbemodul soll über einen Aktionsbereich Feuerwehr verfügen, der im Wesentlichen aus einem Bildschirm, aus Virtual-Reality-Brillen sowie aus Sitzgelegenheiten bestehen soll. über die Virtual-Reality-Brillen sollen Interessierte einen Virtual-Reality-Film sehen können. Der Film soll einen Brand simulieren, der durch den Anwender mittels eines Steuergeräts gelöscht werden kann. Die Beibringung und individuelle Einrichtung des Films sind Teil des Auftrags.

Das Werbemodul soll über eine Sitzgelegenheit für Kinder und Malutensilien verfügen, die vor dem Werbemodul aufgestellt werden können.

Das Werbemodul soll über Abdeckplanen verfügen, die die Einrichtungen vor Regen und Nässe schützen.

Der Auftrag umfasst folgende weitere Leistungen:

— Fernwartung der IT-Ausstattung des Werbemoduls,

— Bereitstellung von Dokumentationsunterlagen für das Werbemodul,

— Erstellung eines Bedienungskonzepts für das Werbemodul,

— Erstellung eines Sicherheitskonzepts für das Werbemodul,

— Erstellung eines Datenschutz- und Datensicherheitskonzepts für das Werbemodul,

— Erstellung eines Betriebskostenkonzepts,

— Erstellung eines Personalkonzepts/Betreuungsschlüssels für das Werbemodul.

II.2.5)

Zuschlagskriterien

Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

II.2.6)

Geschätzter Wert

II.2.7)

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Laufzeit in Monaten: 36

Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja

Beschreibung der Verlängerungen:

2-malige Möglichkeit der Verlängerung der IT-Fernwartung um jeweils weitere 12 Monate durch den Auftraggeber.

II.2.9)

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden

Geplante Mindestzahl: 3

Höchstzahl: 5

Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Der Auftrag wird nur an ein fachkundiges und leistungsfähiges Unternehmen (geeignetes) Unternehmen vergeben, dass nicht nach den §§ 123, 124 GWB, § 21 AEntG, § 19 MiLoG, § 98c AufenthG oder § 21 SchwarzArbG ausgeschlossen worden ist.

Der europaweite Teilnahmewettbewerb dient dazu, zunächst die Eignung der Bewerber festzustellen und sodann unter allen geeigneten Bewerbern die am besten geeigneten Bewerber als Bieter für die nachfolgende Angebotsphase auszuwählen.

Die Eignung eines Bewerbers ist gegeben, wenn alle geforderten Erklärungen und Nachweise eingereicht wurden und die vom Auftraggeber bekanntgemachten Mindeststandards an die Eignung erfüllt sind (Auswahlstufe 1). Welche Anforderungen Mindeststandards sind, ist in den nachfolgenden Abschnitten kenntlich gemacht.

Zur Auswahl der am besten geeigneten Bewerber werden die Angaben der Bewerber nach Maßgabe der in in der Anlage III - Wertungsmatrix Teilnahmewettbewerb bekanntgemachten Eignungskriterien bewertet (Auswahlstufe 2). Am besten geeignet sind diejenigen Bewerber, die nach Anwendung der Wertungsmatrix Teilnahmewettbewerb die höchsten Punktzahlen unter den Bewerbern erhalten.

Vergabe von Wertungspunkten in Auswahlstufe 2 für die 2 Mindestreferenzen und bis zu einer (weiteren) Zusatzreferenz, hierbei Vergabe von Punkten für folgende besondere Fälle:

— Eine vorgelegte Referenz über die Erstellung eines transportablen Abrollbehälters, Containers, Anhängers oder Fahrzeugaufbaus mit individuell für den Kunden angefertigter Inneneinrichtung, der zum Aufenthalt von Personen geeignet und bestimmt ist, bezieht sich auf einen Abrollbehälter, Container, Anhänger oder Fahrzeugaufbau, der originär und nicht nur als Nebennutzung Werbezwecken dient,

— Eine vorgelegte Referenz über die Erstellung eines transportablen Abrollbehälters, Containers, Anhängers oder Fahrzeugaufbaus mit individuell für den Kunden angefertigter Inneneinrichtung, der zum Aufenthalt von Personen geeignet und bestimmt ist, umfasst auch die Ausstattung des Abrollbehälters, Containers, Anhängers oder Fahrzeugaufbaus mit IT-Ausstattung,

— Vorlage von insgesamt 3 Referenzen über die Erstellung eines transportablen Abrollbehälters, Containers, Anhängers oder Fahrzeugaufbaus mit individuell für den Kunden angefertigter Inneneinrichtung, der zum Aufenthalt von Personen geeignet und bestimmt ist.

Wertungspunkte werden nur für Referenzen vergeben, die die genannten Mindeststandards für diese Referenzerfüllen.

II.2.10)

Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11)

Angaben zu Optionen

Optionen: ja

Beschreibung der Optionen:

2-malige Möglichkeit der Verlängerung der IT-Fernwartung um jeweils weitere 12 Monate durch den Auftraggeber.

II.2.12)

Angaben zu elektronischen Katalogen

II.2.13)

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)

Zusätzliche Angaben
70 - Stuttgart, Fellbach, Leinfelden-Echterdingen, Filderstadt
Öffentlicher Auftraggeber
Verhandlungsverfahren
Kauf
DE: Deutschland
weitere Projekte finden für

alles neu

 

Container-Modulbau, Container, Raumeinheiten, Feuerwehrcontainer / Abrollbehälter, Messecontainer, Verkaufscontainer