Veröffentlichungen Detailansicht

Kontaktsystem "Zackenkrone"


Verlag:

DVV Media Group GmbH

Medium
(Zeitschrift, Zeitung etc.):

EI DER EISENBAHNINGENIEUR


Details:

Kontaktsystem "Zackenkrone"


Jahr: 2007
Nummer: 3
Datum: März
Autor: Elesta relays
Seite(n): 75-76




WWW:

http://www.elestarelays.com

Land:

CH: Schweiz


Inhalt:

Eingesetzt in sicherheits- relevanten Steuerungen, sto- ßen Relais mit zwangsgeführ- ten Kontakten in der Regel auf Lastextreme. Einerseits werden kleinste Lasten als Rückmelde- oder Freigabesignale abgefragt, andererseits sind gleichzeitig hohe Schaltlasten von Schütz- spulen, Magnetventilen oder Elektromotoren zu bewältigen. Um die Zuverlässigkeit ihrer Relais bei niedrigen Schaltlas- ten zu steigern, hat die Elesta relays GmbH für ihre SIS- und SIF-Relais (zwei bis sechs Kon- takte) ein spezielles Kontakt- system entwickelt. Es besteht aus dem altbewährten Einfach- kontakt und einem Zackenkro- nenkontakt. Durch die beson- dere Form der „Zackenkrone" ergeben sich durchschnittlich 12 Kontaktstellen, die eine ex- trem hohe Zuverlässigkeit der Kontaktgabe gewährleisten. Mit der neuen Kontaktform wurde den gefürchteten Alte- rungseffekten auf der Kontakt- oberfläche durch Ablagerungen und Kontaktabrieb wirksam be- gegnet. Gegenüber dem Ein- fachkontaktsystem ergeben sich keine Einschränkungen im hohen Schaltlastbereich. Weder konstruktive Maßnahmen am Relais noch eine zusätzliche Kontaktveredelung durch Gold- schichten sind erforderlich.


Stichworte:

Relais


 

Schienenverkehrsportal, Infrastruktur Schienenverkehr, Elektroenergieanlagen, Energieversorgungs-und Verbraucheranlagen für den Fahrweg